Erweiterung des Leistungsangebotes Paracelsus Klinik erweitert Angebot für Nieren- und Harnwegserkrankungen

Ein Schwerpunkt des Paracelsus Spitals wird in Zukunft in der Behandlung von Erkrankungen der Niere und der ableitenden Harnwege liegen. Dazu wurde mit PD Dr. Hess ein ausgewiesener Facharzt auf diesem Gebiet als Belegarzt akkreditiert. Zusammen mit den Urologinnen Dr. Astrid Bagot sowie Dr. Martina Lehen kann nun das wesentliche Spektrum der Nieren und Harnwegserkrankungen abgedeckt werden. Für operative Eingriffe steht eine moderne urologische Interventionseinheit zur Verfügung.

Behandlung mit pflanzlichen Präparaten – Hyperaktive Zustände in der Schwangerschaft verschiedener Genese

Evidenzbasierte Medizin bedeutet die Integration individueller klinischer Expertise mit der besten verfügbaren, externen Evidenz aus systematischer Forschung, und dies unter Berücksichtigung der Patientenpräferenz. Beim Einsatz pflanzlicher Produkte ist zum Teil die externe Evidenz noch eingeschränkt, die individuelle klinische Expertise ist aber häufig sehr gut und die Präferenz der schwangeren Patientinnen liegt eindeutig vor.

Gute Lösung für Patienten – Onkologen der Aeskulap Klinik Brunnen wechseln nach Richterswil

Brunnen / Richterswil, 16. April 2014 – Im Zusammenhang mit der geplanten Neuausrichtung der Aeskulap Klinik Brunnen konnte für die Patientinnen und Patienten der Onkologie eine gute und nahe liegende Lösung gefunden werden. Die beiden Fachärzte Prof. Dr. med. Marcus Schuermann und Helmut Knorr werden ab dem Sommer im nur 35 Kilometer entfernten Paracelsus-Spital Richterswil tätig sein.

Neue Trägerschaft auf gutem Weg – Deutlich mehr Operationen in Richterswil

Neun Monate nach der Neuorganisation des Paracelsus-Spitals Richterswil orientierte die neue Spitalleitung diese Woche die zuweisenden Ärztinnen und Ärzte über die ersten Erfolge: Die Auslastung der Chirurgie konnte 2013 gegenüber dem Vorjahr praktisch verdoppelt werden. Gleichzeitig nahmen die stationären Fallzahlen um 15% zu. Das in der Region gut verankerte Paracelsus-Spital baut sein Angebot jetzt gezielt aus. Neben dem Spital wird ein medizinisch therapeutisches Zentrum für die ambulante Betreuung errichtet. Auch die Notfallabteilung wird erweitert und neu organisiert.

Stärkung des Regionalspitals

Das Paracelsus-Spital in Richterswil plant eine starke Partnerschaft

Das in der Region und in anthroposophischen Kreisen gut verankerte Paracelsus-Spital Richterswil führt derzeit Verhandlungen für eine Partnerschaft mit der nsn medical AG – ein von Ärzten und weiteren Gesundheitsfachleuten getragenes Schweizer Unternehmen. Ziel ist es, in einer engen Zusammenarbeit mit einem starken Partner eine tragfähige Basis für die Zukunft des Paracelsus-Spitals zu schaffen. Namentlich die Auslastung der Chirurgie soll deutlich erhöht werden. Die nsn medical AG ist bereits heute im Richterswiler Spital engagiert und betreut dort über das Tochterunternehmen narkose.ch den gesamten Anästhesiebereich.